16. Februar 2018

Neustrukturierung des DNE-Kerns 2018

(wiia) Mit Beginn des Jahres 2018 Arbeit das Diagnostisch-therapeutisches-Netzwerk Extremismus (DNE) der ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur gGmbH in einer neuen Struktur.
Der (prä-) diagnostisch-/psychotherapeutische Bereich, der mit den psychoanalytisch-psychotherapeutischen Psychologen Kerstin Sischka und Dr. Christoph Bialluch in Teilzeit besetzt war, durch Prof. Dr. Angelika Abrecht-Laermann flankiert, wurde in eine andere freie Trägerschaft verlagert.
Die Funktionen des psychologischen Clearings und der konsiliare (Fall-) Beratung wurde gestrafft und organisatorisch – klinisch-psychologisch grundiert – neu aufgesetzt. Es entstand die “DNE-Fachstelle Psychologisches Clearing und konsiliare Beratung”, die räumlich bundesweit und trägerintern sowie für definierte Partner nutzvoll agieren kann. Sie wird ab April komplett besetzt tätig werden. Die Funktionen werden in Zusammenarbeit mit anderen Netzwerkpsychologen bis dahin abgesichert.
Dazu wurde neu eine “DNE-Netwerkstelle Bund” eingerichtet, die die strategische Vernetzung und die Erfahrungstransfers in den psychologisch relevanten Arbeitsfelder der Extremismuspräemption und -bekämpfung, Deradikalisierung und Integration aus extremistischen Zusammenhängen Ausgestiegener voranbringen wird.
h.n.

Literatur – Im DNE gelesen